Junger Mann und älterer Mann lachen sich an

Hilfe beim Start ins Berufsleben

Ausbildungspatenschaften helfen beim Übergang zwischen Schule und Beruf

Vielen Jugendlichen fällt der Übergang von der Schulzeit in das Arbeitsleben schwer. Sie müssen entscheiden, welchen Beruf sie erlernen wollen, müssen einen Ausbildungsplatz finden und sich in der Arbeitswelt eingewöhnen. Für sie ist es eine große Hilfe, wenn Erwachsene mit Lebens- und Berufserfahrung sie dabei unterstützen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. In Köln vermittelt der Verein Ceno – Die Paten, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, Ausbildungspatenschaften zwischen Jugendlichen und Menschen aus der Generation 60 plus. Ein voller Erfolg: Mehr als 80 Prozent der teilnehmenden Jugendlichen finden einen Ausbildungsplatz oder besuchen eine weiterführende Schule. 90 Prozent der Patinnen und Paten haben so viel Freude an dem Projekt, dass sie ihm über Jahre treu bleiben.

Intensive Unterstützung


Die Patenschaft dauert rund zwei Jahre. Sie umfasst das letzte Schuljahr und das erste Ausbildungsjahr. Im Rahmen von regelmäßigen Treffen helfen die Patinnen und Paten den Jugendlichen beim Schulabschluss, unterstützen bei der Berufswahl, helfen bei Recherchen und Bewerbungen, begleiten zu Terminen und sind Ansprechpartner/-innen für persönliche Fragen, bei Krisen oder Motivationsproblemen. Dabei arbeiten sie eng mit den Schulen und den Eltern der Jugendlichen zusammen. Oft entwickeln sich aus den Patenschaften persönliche Verbindungen, die über Jahre bestehen bleiben.

Neue Patinnen und Paten gesucht


Der Verein Ceno – Die Paten bereitet die Patinnen und Paten gründlich auf ihre Aufgabe vor, bietet ihnen professionelle pädagogische Begleitung, Beratung, Seminare, Supervision und monatliche Austauschtauschtreffen. Die Jugendlichen informiert er in Schulen über das Projekt. Interessierte melden sich dann freiwillig zur Teilnahme und der Verein vermittelt die passenden Patenschafts-Tandems – jedes Jahr etwa 20. Die neue Staffel startet im April 2019. Dafür sucht Ceno –  Die Paten noch Menschen über 60 Jahren, die Berufs- und Lebenserfahrung, Zeit für regelmäßige Treffen, Interesse an der Lebenswelt von Jugendlichen, Humor und Geduld mitbringen und die Freude daran haben, Jugendliche in ihrer Entwicklung zu fördern.


Bild: ©Ceno – Die Paten

Die ehrenamtlichen Patinnen und Paten werden gründlich auf ihre Aufgabe vorbereitet und erhalten professionelle pädagogische Unterstützung.
©Ceno – Die Paten