Drei Personen, die versuchen ein Bus zu schieben

Menschenrechte- Kompass für soziale Arbeit und Politik


Die Kreisgruppe des Paritätischen Düren widmet sich bei einer Veranstaltung im Juni dem Verbandsthema "Menschenrechte".

Unter dem Motto "Menschenrechte- Kompass für soziale Arbeit und Politik" gibt zunächst Bernd Hoeber vom Landesverband eine Einführung in das Thema. Danach werden an 4 Diskussionstischen die Themen

  • Armut
  • Behinderung
  • Gewalt und
  • Flucht/ Asyl


vor dem Hintergrund der Menschenrechtskonvention vertieft. Die Veranstaltung konnte in Kooperation mit dem "Forum Politik" und der "Regionalen Armutskonferenz" realisiert werden.

Interessenten sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung findet statt

am Donnerstag den 21. Juni 2018 um 18.00 Uhr

im Vortragsraum der Evangelischen Gemeinde zu Düren

Wilhelm-Wester-Weg 1A.

Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Düren


 Die nächste Kreismitgliederversammlung findet statt am Dienstag, den 30.10.2018 um 18.00 Uhr.


Neben der Wahl von Vorstandsmitgliedern wird in diesem Rahmen das langjährige ehrenamtliche Engagement von Herrn Ulrich Mack und von Herrn Wolfgang Prümm mit der Ehrennadel des Paritätischen gewürdigt.


Ausstellung des Paritätischen Düren auf Schloss Merode


In der Zeit vom 28.11. bis 10.12.2017 hatte die Kreisgruppe die Gelegenheit, den Paritätischen mit seinen Aufgaben und Zielsetzungen und die Vielfalt seiner Mitgliedsorganisationen auf Schloss Merode zu präsentieren. Dafür stellte die Prinzenfamilie von Merode ihre Privaträume zur Verfügung.

Zur Vernissage am 01. Dezember stellten sich viele Vertreterinnen und Vertreter aus den Mitgliedsorganisationen, dem Vorstand und dem Landesverband ein. Prinz Charles-Adrien de Merode lobte in seiner Ansprache die Aktivitäten und das soziale Engagement des Paritätischen und seiner Mitgliedsorganisationen.

Vorsitz im Inklusionsbeirat der Stadt Düren


Die Geschäftsführerin der Kreisgruppe Düren engagiert sich als Vorsitzende des Inklusionsbeirates der Stadt Düren für eine bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in unserer Stadt.

Ein wichtiges Ziel dieser Arbeit ist es, noch bestehende Barrieren aufzulisten und kontinuierlich abzubauen. Dies könnte mithilfe eines "Inklusionsplans" systematisch geschehen und würde viele Betroffene und Entscheider in den Prozess mit einbinden.

Ab dem 21.03.2018 wird der Inklusionsbeirat jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 14.00 Uhr eine Sprechstunde für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige anbieten. Man findet uns dann im Besprechungsraum links neben der Empfangstheke des Rathauses.

Zusätzlich plant der Inklusionsbeirat die Teilnahme beim Dürener Stadfest im September, um das Thema Inklusion bekannter zu machen.